Das Kino als solches war bis zum Jahr 1991 in Betrieb. Im Jahre 1982 wurde es von den Betreibern grundlegend, mit viel Mühe und Liebe zum Detail geschmackvoll renoviert, wie es zum Großteil jetzt noch erhalten ist. Das Gebäude "Bahnhofstrasse 34" als Kino zu nutzen, geht in die 50er Jahre zurück, vorher war es ein Tanzsaal.

Die Idee, das "alte Kino" wieder zu nutzen und etwas Abwechslung in unsere ländliche Region zu bringen, die ersten Kontaktaufnahmen mit den Besitzern und erforderliche Behördengänge, ging zunächst von zwei Personen, Nadine und Alexander Vogel, aus. Später dann im Laufe der "Entrümplungs-, Trockenlegungs- und Reinigungsaktionen" fanden sich die ersten neugierigen Interessierten, die auch mehr oder weniger mithalfen und teils jetzt noch zum festen Stamm des "Musik-Film-Theaters-Blankenberg" gehören. Dieser im Jahr 2006 gegründete Verein betreibt das Unternehmen bis zum heutigen Tag zur Freude aller Gäste.
Live - Musikveranstaltungen, Filmdarbietungen oder Diavorträge können regelmäßig besucht werden.
Unser "Musik-Film-Theater-e.V." besteht aus ca. 15 Mitgliedern.
Den Vorstand bilden Georg Wietzel, Sabine Ludwig, Susann Paape und Frank Langheinrich.
home